01.01.2012: Deutsch-chinesisches Kulturjahr 2012

Deutsch-chinesisches Kulturjahr 2012

Deutsch-chinesisches Kulturjahr 2012 © CAISSA

Der Jahreswechsel steht kurz bevor und mit ihm ein ganz besonderes Jahr für Deutschland und China. 2012 steht ganz im Zeichen des deutsch-chinesischen Kulturjahres, das viele neue Ansätze und Initiativen fördert, um beide Kulturen einander noch ein Stück näher zu bringen.

Mang Chen, Vorstandsvorsitzender von CAISSA Touristic, bietet Journalisten und allen Chinainteressierten eine Zusammenarbeit hinsichtlich des deutsch-chinesischen Kulturjahres 2012 an. Seit 20 Jahren leitet er die Unternehmensgruppe, die neben klassischen Reiseangeboten von und nach China über weitere interessante Unternehmenszweige verfügt. Hierzu gehören unter anderem die Ausbildung chinesischer Tour Guides in Europa, Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen für Manager und Führungskräfte sowie die Herausgabe der „Europe Times“, einer chinesischsprachigen Monatszeitung, die mittlerweile in 16 europäischen Ländern erhältlich ist.

CAISSA Touristic wurde im Jahr 1993 von Mang Chen in Hamburg gegründet und hat mittlerweile auch Niederlassungen in München und Frankfurt am Main sowie zahlreiche Büros in China. Mit über 2.500 Mitarbeitern weltweit ist CAISSA heute auf dem chinesischen Markt Anbieter Nummer eins für Europareisen aller Art. Auch in Deutschland wächst das Unternehmen stetig. Aufgewachsen in Peking, absolvierte Chen Mang in Deutschland vor der Unternehmensgründung erfolgreich sein BWL-Studium und begleitete bereits in den 1980iger Jahren deutschsprachige Reisegruppen in China.

Der anhaltende Wirtschaftsboom der letzten Jahre und die neu gewonnene Reisefreiheit, ermöglicht es vielen Chinesen neue Kulturen kennenzulernen. Obwohl Deutschland und China wirtschaftlich eng zusammenarbeiten, sind die kulturellen Unterschiede weiterhin Grund für bestehende Vorurteile auf beiden Seiten. Dass dem Tourismus als Bindeglied zwischen den Kulturen eine wichtige Rolle zukommt, hat Mang Chen schon früh erkannt. Er lebt bereits seit mehreren Jahrzehnten in Deutschland und ist sowohl in der westlichen als auch in der östlichen Welt zuhause: „Nur wenn man die andere Kultur liebt, kann man sie auch verstehen. Gerade auf Reisen und im Perspektivwechsel liegt der Schlüssel zum besseren Verständnis für die eigene und die andere Kultur“, so Mang Chen.

Im Rahmen des deutsch-chinesischen Kulturjahres 2012 werden in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen initiiert und damit auch Raum für Verständigung geschaffen. Zahlreiche China-Themenschwerpunkte, wie z.B. das Schleswig-Holstein Musikfestival, laden dazu ein, Einblicke in die chinesische Kultur zu erhalten und Neues kennenzulernen. Um die deutsch-chinesischen Beziehungen zu fördern, bietet sich der Vorstandsvorsitzende von CAISSA an, interessierten Journalisten als „Kultur-Dolmetscher“ für Gespräche, Berichterstattung oder Gesprächsrunden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Weitere Informationen unter: www.caissa.de

.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben