02.02.2012: Das legendäre Camparino in Mailand ist zurück

Das legendäre Camparino in Mailand ist zurück!

Das Camparino © obs/Campari Deutschland GmbH

Im Jahr 1915 eröffnete Davide Campari, Sohn des Campari-Erfinders Gaspare Campari, das einzigartige ‚Camparino‘ in der Mailänder Galleria Vittorio Emanuele II. Von hier aus trat der Aperitif Campari seinen Siegeszug um die Welt an. Einige Jahrzehnte mussten die Mailänder und ihre Besucher auf das Camparino verzichten, es firmierte unter dem Namen ‚La Zucca‘. Nun ist es endlich wieder zurück! Zu den ersten Gästen zählte der wohl bekannteste Barkeeper Deutschlands Charles Schumann.

Das Camparino ist die Geburtsstätte des Aperitifs und ein Bar-gewordenes Symbol der Genusskultur, für die Campari steht. Allerdings trennte sich der junge Davide Campari 1919 von seiner florierenden Bar, um sich auf den Export von Campari zu konzentrieren (was ihm, wie man heute weltweit sieht, auch gelungen ist). Seit dieser Zeit firmierte das einstige Camparino unter dem Namen „Zucca in Galleria“. Doch jetzt erweckt Campari das Camparino wieder zum Leben und eröffnet die berühmte Bar in der Galleria Vittorio Emanuele II ab dem 25. Januar 2012 wieder unter dem ursprünglichen Namen.

Zur Eröffnung in Mailand war auch Charles Schumann angereist. Er betreibt seit 2004 ein ‚Camparino‘ , allerdings in München. „Man kann die beiden Camparinos eigentlich nur schwer miteinander vergleichen.
Das in Mailand ist halt historisch, meins in München natürlich neuer. Was ich aber sagen muss: Die Leute hier alle sind echt super angezogen! Ich habe meine Bar Camparino genannt, weil es damals kein Camparino mehr gab, da hieß die historische Bar in Mailand ja noch ‚La Zucca‘. Aber auch wenn es das alte Camparino jetzt wieder gibt: Ich werde in München auf jeden Fall den Namen behalten. Wenn ich mal nicht mehr da bin, kann es wer mag, ja dann umbenennen.“

Kurz zur Historie: Bereits 1915 war das Mailänder Camparino Szene-Treffpunkt. In Mailands „Salon“, der eleganten Galleria Vittorio Emanuele II, direkt zwischen Mailänder Dom und Scala gelegen, kamen hier Mailands Künstler sowie die Mächtigen der Stadt zusammen. Sicher nicht zuletzt dank ihrer eleganten Ausstattung im Art-Nouveau-Stil. Ein weiteres Erfolgsgeheimnis des Camparino war seine innovative Soda-Wasser-Leitung vom Keller direkt an die Bar, die mit stets gekühltem Wasser für einen ideal temperierten, erfrischenden Campari Soda sorgte.

Für die Neugestaltung des Signets der Bar verpflichtete Campari den italienischen Künstler Ugo Nespolo. Dieser traf für den neuen Stil der Bar die richtige Mischung aus Tradition und Innovation. Das Ergebnis ist ein Design, das den Geist des Camparino auf hippe Weise feiert.

Geführt wird das Camparino von Orlando Chiari und Teresa Miani, die zuvor bereits das Zucca leiteten. Die beiden freuen sich: „Dass wir von Campari ausgewählt wurden, ist, als würde ein Traum wahr werden. Wir wollen den alten Prunk der Bar beibehalten und gleichzeitig zukunftsorientierte Impulse setzen.“ Als nächster großer Event steht – zeitgleich mit der Expo-Weltausstellung in Mailand – der 100. Geburtstag des Camparino an.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno