05.11.2011: Die Zeit ist reif für Sri Lanka

Asanas mit Ausblick – Yoga im Barberyn Beach Ayurveda Resort Bildnachweis: Barberyn Resorts

Asanas mit Ausblick © Barberyn Resorts

Dezember bis März ist die beste Reisezeit für Sri Lanka. Der kleine Inselstaat am Südzipfel Indiens eröffnet Reisenden auf wenig Fläche eine Vielfalt wie kaum ein anderes asiatisches Land. Palmen biegen sich über kilometerlangen Sandstränden, antike Königsstädte erzählen von der Pracht vergangener Reiche und grüne Teefelder überziehen die Berge des Hochlands mit surrealen Mustern.

Zu den großen Schätzen gehört auch das Wissen um die altindische Heilkunst des Ayurveda. Reisende, die Kur und Kultur verbinden möchten, sind bei den Barberyn Ayurveda Resorts in besonders erfahrenen Händen. Die mehrfach ausgezeichneten Ayurveda-Zentren bieten authentisches Ayurveda und die alteingesessene Betreiber-Familie organisiert auf Wunsch individuelle Touren zu den schönsten Plätzen des Landes.

Als Familie Rodrigo im Jahre 1984 mit dem Barberyn Reef Resort das erste Ayurveda-Hotel Sri Lankas eröffnete, wurden sie von den lokalen Reiseveranstaltern belächelt. „So etwas will doch kein Tourist freiwillig machen, sagten sie damals“, erinnert sich Manick Rodrigo, der die inzwischen zwei erfolgreichen Barberyn Ayurveda Resorts führt. Heute ist dieser auf alten medizinischen Traditionen beruhende Gesundheits-Urlaub so beliebt, dass die meisten Resorts entlang der Küste Ayurveda anbieten. Auf ganz unterschiedlichem Niveau. Die Rodrigos wurden in diesem Jahr bereits zum dritten Mal vom hiesigen Tourismusministerium als bester Ayurveda-Anbieter Sri Lankas ausgezeichnet.

Eine professionell ausgeführte authentische Kur, bei der Körper und Geist nach allen Regeln der uralten Heilkunst gereinigt werden, dauert hier mindestens zwei Wochen. Und sie beinhaltet viel mehr als wohltuende Synchronmassagen, bei denen vier Hände gleichzeitig über den mit Öl begossenen Körper gleiten. Anhand einer umfassenden Eingangsuntersuchung entwickelt ein Ayurveda-Arzt ein persönliches Behandlungsprogramm, das neben Anwendungen einen bestimmten Ernährungsplan sowie eigens für jeden Gast hergestellte ayurvedische Medizin und Öle enthält. Einen Großteil der Pasten, Pillen und Trünke produziert Barberyn vor Ort, mit Heilkräutern aus eigenem biologischen Anbau.
Foto (download): Die ayurvedische Pulsdiagnose gehört zur täglichen Untersuchung
Bildnachweis: Barberyn Resorts

Das neuere der beiden Häuser, das Barberyn Beach Ayurveda Resort, liegt in der Bucht von Weligama ganz im Süden Sri Lankas. Auf einem weitläufigen, sanft zum goldenen Sandstrand abfallenden Gelände steht die Anlage auf Säulen in einem natürlichen Dschungel. Von jedem Zimmer eröffnet sich ein Blick auf den Ozean und in die Baumkronen, wo tropische Vögel umherflattern und nachts Glühwürmchen leuchten. Unten am Strand können Barberyn-Gäste die selten gewordenen Stelzenfischer beobachten, wie sie – auf dünnen Stangen in der Brandung sitzend – ihre Angeln auswerfen.
Foto (download): Asanas mit Ausblick – Yoga im Barberyn Beach Ayurveda Resort
Bildnachweis: Barberyn Resorts

Preisbeispiel: Während der Hauptsaison kostet eine 14-tägige Ayurvedakur im Barberyn Beach Resort ab 1.925 Euro pro Person im Doppelzimmer. Im Preis inbegriffen sind sämtliche ayurvedischen Anwendungen und Medikamente, ständige ärztliche Betreuung, ayurvedische Vollpension, Akupunktur, Yoga und Meditation, Ausflüge und Airport Transfers. Preise für Touren auf Anfrage.

Weitere Infos und Buchung unter www.barberyn.de

.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben