11.04.2011: Auf den Geschmack gekommen

Reisenews: Mauritius kulinarisch

Mauritius kulinarisch / © MTPA

Jedes Jahr im März findet auf Mauritius das Bernard Loiseau Culinary Festival statt. 2011 ging das Event in die sechste Runde und lud europäische und einheimische Chefköche zu einem kulinarischen Treffen ins Constance Belle Mare Plage.

Doch auch abseits des Festivals bietet die Insel das ganze Jahr über eine einzigartige Cuisine. Durch unzählige Einflüsse aus der Vielfalt an hier vorherrschenden Kulturen und Traditionen hat sich die mauritische Küche zu einem Schmelztiegel der Gourmet-Impressionen entwickelt.

Restaurants auf Mauritius bestechen nicht nur durch feine Geschmäcker, sondern auch durch ihre einzigartige Lage. Das Le Barachois im Le Prince Maurice ist das einzige schwimmende Restaurant der Insel. Vom Wasser aus genießt der Gast in vornehmem Ambiente den uneingeschränkten Blick auf das Meer. Im Zentrum des Städtchens Moka lädt das Escale Creole zu einem Mittagessen im tropischen Garten einer kreolischen Familie, beste authentische Hausmannskost inklusive. Eureka, eine herrschaftliche Villa aus dem Jahr 1836, ist heute ein Museum und bietet kreolischen Mittagstisch in kolonialem Ambiente. Domaine Anna am Strand von Flic en Flac punktet mit leckerem Chinese Food – als Highlight kann ein Tisch auf dem Wasser reserviert werden.

In den erstklassigen Restaurants der Insel verwöhnen Spitzenköche ihre Gäste. Im Spoon des Iles des Le Saint Géran kocht Alain Ducasse mit drei Michelin-Sternen traditionelle und außergewöhnliche Speisen für Besucher aus aller Welt. Das Gourmetrestaurant The Indouchine im Beau Rivage bietet exzellente asiatische Küche in der Atmosphäre der französischen Kolonialzeit. Das Restaurant Safran im Le Touessrok bietet eine moderne Interpretation traditioneller indischer Küche – Mittelpunkt ist hier die offene Küche mit Tandoori-Öfen.

Wer selbst die mauritische Kochkunst beherrschen will, kann einen der zahlreichen Kochkurse besuchen. Im Le Prince Maurice findet jeden Mittwoch der Kochkurs „The Discovery of the Mauritian Cuisine“ statt. Gäste besuchen morgens gemeinsam mit einem Koch den Markt in Flacq und beginnen danach direkt mit der Zubereitung. Der Kurs kostet etwa 80 Euro und ist für zwei bis sechs Personen konzipiert. Im Dinarobin Hotel Golf & Spa lockt ein kreolischer Kochkurs mit regionalen Zutaten und exotischen Gewürzen. Nach einer Einführung in Küche und Kultur werden typisch mauritische Spezialitäten zubereitet und danach wird das Erlernte mit einem Zertifikat durch den Koch belegt. Im Preis von umgerechnet etwa 100 Euro sind das Kursmaterial und Rezeptkarten inbegriffen.

Auch im Shanti Maurice bekommen Gäste eine besondere Einführung in die Küche des Hauses. Ein Kräuter- und Gemüsegarten versorgt das Hotel täglich mit frischen Zutaten. Über 30 Arten wachsen hier, je nach Saison runden Zitronengras, Rosmarin, Basilikum, Minze, Auberginen oder Brokkoli die Gerichte ab. Küchenchef Willibald Reinbacher gibt individuell geführte Touren durch den Kräutergarten und erklärt gerne die Philosophie hinter dem Menü des Resorts.

Weitere Informationen zu Mauritius unter www.tourism-mauritius.mu



Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno