12.02.2012: Birma – zwischen Tradition und Aufbruch

Birma mit Lotus Travel

Birma © Lotus Travel

Möchte der Reisende etwas über Birma erfahren, so geht er am besten vor Ort in einen Spielzeugladen: Bunte, leuchtende Schätze sind Zeugen für Birmas Identität, seiner Geschichte, seine Natur und seinen Glauben; die Materialien – Holz, Papier, Ton, Bambus und Pappmaché – spiegeln die Seele Birmas wider.

Auf den Rundreisen von Lotus Travel Service entdecken Weltenbummler die vielen Geheimnisse dieses touristisch noch wenig bekannten Staates, der sich seit Kurzem in Aufbruchstimmung befindet.

Entlegene Gebiete wie das westliche Shan-Hochland mit seinen Bergvölkern, mystische Tempel, Stupas und Pagoden – all dies vermittelt die spirituelle Aura eines Landes, in dem der Glaube an Buddha und die Naturgötter tief im Alltag der Menschen verwurzelt ist.

Um das ursprünglichste Land Südostasiens zu entdecken, empfiehlt sich eine der wohl durchdachten und organisierten Rundreisen bzw. Reisebausteine von Lotus Travel Service. Bereits bei der Buchung erhält der Birma-Traveller hilfreiche Tipps, um im ehemaligen Königreich der Rakhine entspannt reisen zu können. Der Asienspezialist stellt seinen Gästen einen erfahrenen einheimischen Guide und Chauffeur zur Seite und ermöglicht zahlreiche persönliche Begegnungen mit den herzlichen Birmanen. Wie alle Lotus-Touren sind auch die Birma-Rundreisen bereits ab einer Person buchbar.

Der Zauber eines goldenen Landes: „Das Land umfängt seine Freunde mit einem Zauber, den sie nicht durchbrechen können, selbst wenn sie es wollten“, so umschrieb der Historiker John F. Cady Birma. Die 14-tägige Reise zeigt den kulturellen Reichtum Birmas. Sie beginnt in Yangon, führt weiter von Bagan über den Berg Popa nach Mandalay mit einem Ausflug nach Amarapura, weiter zum Inle-See über Kyaingtong und endet in Chiang Rai, im Norden Thailands. Die Magie des Landes ist dabei allgegenwärtig.

Zu den Höhepunkten der Reise gehören die Besichtigung der Shwedagon-Pagode, der romantische Sonnen­untergang über dem Ayeyarwady-Fluss, das Erbe der einstigen Hochkulturen in Mandalay sowie die Dörfer der Bergvölker im Shan-Hochland. Es sind jedoch nicht nur die Sehenswürdigkeiten, die diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen, sondern die besondere Aura, die über allem schwebt, die exotischen Gerüche in der Luft, das weise Lächeln einer alten Frau oder die Nonchalance eines Mönches.

Die 14-tägige Rundreise kostet ab 2794 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Linienflug mit Thai Airways in der Economy Class ab/bis Frankfurt oder München. Außerdem inbegriffen sind sämtliche Inlandsflüge, Fahrten im Pkw, die Übernachtung in ausgewählten Hotels der gehobenen Mittelklasse, Halbpension, Transfers, Steuern und das Besichtigungsprogramm samt Eintrittsgeldern.

Wer noch mehr vom kulturellen Reichtum und der Schönheit Birmas entdecken möchte, dem empfiehlt Lotus Travel eine Flusskreuzfahrt auf dem Ayeyarwady-Fluss oder erholsame Tage an den fast unberührten Stränden des Golfes von Bengalen. Weitere ideale Kombi-Reisebausteine sind die fünftägigen Rundreisen „Buddhas Gesichter“ und „Schätze einer verborgenen Welt“.

Weitere Informationen: www.lotus-travel.com


.


Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno