12.09.2011: Schloss Bensberg Classics 2011 präsentiert einzigartige Automobile

Im Bild v.l.: Christian Walter, Christian Schön, Rolf Menzel, Andreas Schmitt

C. Walter, C.Schön, R. Menzel, A. Schmitt v.l.

Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage sind es bis zur Schloss Bensberg Classics, die vom 16. bis 18. September Liebhaber edler Fahrzeuge aus der ganzen Welt in das Grandhotel Schloss Bensberg der Althoff Hotel & Gourmet Collection lockt.

Heute informierten der Schirmherr der Schloss Bensberg Classics und Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, Rolf Menzel gemeinsam mit Andreas Schmitt, Hoteldirektor des Grandhotel Schloss Bensberg und dem Fahrtleiter der Rallye Historique, Christian Schön über die exklusive Fahrzeugschau.

Das Teilnehmerfeld des diesjährigen Concours d’Elégance hält 40 Preziosen und Unikate bereit: Für den Wettbewerb am 18. September 2011 konnten die Veranstalter beispielsweise den legendären Delahaye T145 GP gewinnen. Der 1937 gebaute Wagen ist auch unter dem Namen „The One Million Franc Car“ bekannt. Der französische Automobilverband schrieb diese Summe unter den französischen Automobilbauern aus, um die Dominanz der deutschen Silberpfeile zu brechen. Tatsächlich verwies der Delahaye T145 GP die favorisierten Rennwagen von Mercedes-Benz beim Grand-Prix von Pau im Jahr 1938 auf die Plätze. Nach dem Zweiten Weltkrieg galt der Wagen lang als verschollen und ist nun erstmals wieder in Europa zu sehen.

Very important cars only – diesem Motto wird auch der 1968 auf dem Brüsseler Autosalon präsentierte Lamborghini Miura Roadster gerecht, ein so genanntes „One-Off-Fahrzeug“. Der Prototyp basiert auf dem 1966 vorgestellten Miura, einem italienischen Vollblut-Sportwagen mit 12-Zylinder-Mittelmotor. Ein weiteres glanzvolles Automobil ist der 4 ¼ Litre Bentley des belgischen Karosseriers Vesters & Neirinck aus dem Jahr 1937, unter Bentley-Kennern gilt dieser Wagen als das schönste Coupé der 4 ¼-Litre-Serie.

Neben den automobilen Stars sind zahlreiche prominente Gäste vertreten: die Schauspieler Christiane Paul, Erol Sander, Thomas Heinze und Herbert Knaup, Fußball-Legende Günter Netzer sowie der ehemalige Grand-Prix-Fahrer und Le Mans-Sieger Hans-Joachim Stuck. Hochkarätige Jury-Mitglieder wie Christian Philippsen, Botschafter der Louis Vuitton Automobilgemeinde, die Rennfahrerlegende Jacky Ickx, Luc Donckerwolke, Leiter Advanced Design des Volkswagen Konzern, Buchautor Jürgen Lewandowski sowie weitere ausgewiesene Automobil-Experten bewerten die Teilnehmerfahrzeuge. Den Vorsitz führt Dr.‑Ing. Franz-Josef Paefgen, ehemals Bugatti- und Bentley-CEO sowie Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG. Der Wettbewerb wird nach den Regeln des Weltverbandes FIVA (Fédération Internationale des Véhicules Anciens) durchgeführt und auch 2011 als Event der höchsten FIVA-Kategorie A gewertet.

Bereits am 17. September 2011 nehmen 90 Oldtimer an der Rallye Historique teil. Die Fahrzeuge, die alle vor 1979 gebaut wurden, starten vom Grandhotel Schloss Bensberg zu einer Tour durch das Bergische Land. Im Fokus steht vor allem das fahrerische Geschick der Teilnehmer.

Der Startschuss für die Rallye Historique fällt am Samstag, 17. September 2011 um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei. Der Concours d’Elégance beginnt am Sonntag um 9 Uhr und kostet 8 Euro pro Person. Für Kinder im Alter von bis zu zwölf Jahren ist die Veranstaltung kostenlos. Weitere Informationen und das vollständige Programm der dritten Schloss Bensberg Classics finden Sie unter www.sbc2011.de und www.schlossbensberg.com.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno