14.01.2012: Begegnungen in Äthiopien mit a&e erlebnis:reisen

Begegnungen in Äthiopien mit a&e erlebnis:reisen

Begegnungen in Äthiopien © a&e erlebnis:reisen

Äthiopien gilt als Wiege der Menschheit. Eine neue Rundreise des Hamburger Veranstalters a&e erlebnis:reisen begibt sich auf die Spuren der Geschichte des Landes. Das Besondere der zweiwöchigen Reise sind die Begegnungen mit einheimischen Experten, die einen tieferen Einblick in das Leben am Horn von Afrika vermitteln.

Ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch der Felsenkirchen von Lalibela, die man auch als achtes Weltwunder bezeichnet. Hierbei werden die Gäste von einem christlichen Priester begleitet. Gemeinsam mit einem Archäologen durchstreifen die Reisenden die Grabungen um die antike Stadt Aksum. Dort befindet sich angeblich der Palast der sagenumwobenen Königin von Saba. In Gondar erläutert ein Historiker die Geschichte der ehemaligen Hauptstadt inmitten der stimmungsvollen Schlossanlage.

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten des Landes zeigt die Erlebnisreise in kleiner Gruppe von sechs bis maximal 14 Teilnehmern auch den ländlichen Alltag im nordäthiopischen Hochland. Verschiedene Minderheiten bevölkern die Dörfer des Tigray. Ebenso sehenswert ist die Tier- und Pflanzenwelt im Simien-Nationalpark.

Zum Abschluss begegnet die Reisegruppe von a&e erlebnis:reisen dem örtlichen Projektleiter des Naturschutzbundes NABU und erfährt Interessantes über den Schutz der wild wachsenden Kaffeebohne. Der hochwertige Kaffee ist ein wichtiges Handelsgut Äthiopiens. Die Ursprungsregion Kaffa wurde im März 2011 zum UNESCO-Biosphären-Reservat ernannt.

Zum ersten Mal startet die 16-tägige Rundreise vom 31. März bis 15. April 2011 zum Reisepreis von 2.850 Euro pro Person im Doppelzimmer. Geflogen wird mit Ethiopian Airlines.

Weitere Informationen zur Reise „Äthiopien – Wiege der Menschheit“ und dem Gesamtprogramm finden Sie unter www.ae-erlebnisreisen.de



.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno