16.11.2012: Gratis nach Neuschwanstein

Zugtaufe für den neuen Neuschwanstein-Express in Füssen

Der Neuschwanstein-Express © Peter Samer

Feriengäste im Ostallgäu erreichen ihre Ausflugsziele ab dem kommenden Winter noch entspannter – und vor allem gratis. Fahrten mit Bus und Bahn zwischen den Königsschlössern, der Allgäu-Metropole Kempten und der weltberühmten Wieskirche sind für alle Urlauber mit Gästekarte kostenlos. Ein Chip in den Karten macht den Weg frei beim Busfahrer, im Zug reicht das Vorzeigen der Karte.

Noch mehr inklusive erhalten Gäste mit der so genannten Königscard, die in fast 400 Übernachtungsbetrieben erhältlich ist und 250 Gratis-Leistungen von der Bergbahnfahrt bis zum Skipass beinhaltet. Die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) unter dem Motto „allgäumobil im Schlosspark – freie Fahrt mit Bus und Bahn“ gehört ab 9. Dezember ebenfalls zum Gratisangebot der Königscard. Seit Sommer 2012 kommen Zugreisende an Sonn- und Feiertagen übrigens auch noch schneller ins Ostallgäu, der neue „Neuschwanstein-Express“ schafft die Strecke München-Füssen 20 Minuten schneller.

Freifahrschein für Bus und Bahn

„Mit der elektronischen Gästekarte erhalten Urlauber ihren Freifahrschein für beliebig viele Fahrten mit Bus und Bahn. Sie können einfach einsteigen, mitfahren und die wunderschöne Urlaubsregion entdecken“, erläutert Geschäftsführer Robert Frei vom Tourismusverband Ostallgäu das Gratispaket, das zwölf Kommunen, fünf regionale Verkehrsunternehmen, der Landkreis und der Tourismusverband Allgäu/Tirol Vitales Land geschnürt haben.

Noch mehr Inklusive gibt es mit der so genannten Königscard, die in fast 400 Unterkunftsbetrieben von der Ferienwohnung bis zum Vier-Sterne-Hotel im Buchungspreis enthalten ist. Sie ist der Türöffner für 250 Gratisleistungen im Allgäu, in den Ammergauer Alpen und Tirol. Dazu gehören Bergbahnfahrten, Museumsbesuche, Fackelwanderungen oder täglich drei Stunden Skifahren. „Die Kombination von kostenlosem ÖPNV und 250 Gratisleistungen ist einzigartig in Bayern, eventuell sogar in Deutschland“, hebt Frei hervor.

Beitrag zum Umweltschutz

„Mit dem kostenlosen ÖPNV für unsere Gäste leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Emissionsverringerung und zum Umweltschutz“, unterstreicht Landrat Johann Fleschhut die Bedeutung des Projekts. Es ist „Teil des Masterplans Energiezukunft 2020“ im Landkreis, mit dem das Ostallgäu eine klimapolitische wie touristische Vorreiterrolle einnehme: „Wir sind erst die zweite zusammenhängende Region in Bayern, die ein solches Konzept umsetzt“, betont Fleschhut.

Das Kerngebiet, in dem sich die Gäste künftig bequem und umweltbewusst ohne Auto bewegen können, bilden Eisenberg, Füssen, Hopferau, Nesselwang, Pfronten, Rieden am Forggensee, Roßhaupten, Rückholz, Schwangau, Seeg, Halblech und Lechbruck am See . Die Buslinien und der Schienenverkehr der DB Regio bilden ein Streckennetz mit 174 Haltestellen auf einer Gesamtlänge von knapp 500 Kilometern. Eine Buslinie zum UNESCO-Weltkulturerbe Wieskirche und die überregionalen Bahnanbindungen nach Marktoberdorf, Kaufbeuren und Kempten runden das Angebot ab. Bereits 2013 sollen Ziele im benachbarten Österreich, Tannheimer Tal und Reutte/ Tirol dazukommen. Ein Chip in den Karten macht den Weg frei beim Busfahrer, im Zug reicht das Vorzeigen der Karte.

Das gilt zwar noch nicht bei der Anreise von München nach Füssen im „Neuschwanstein-Express“, der seit Juni 2012 auf der „König-Ludwig-Bahn“ unterwegs ist und vor kurzem auf seinen Namen getauft wurde. Dafür verkürzt das sonn- und feiertägliche Bahnangebot die Reisezeit an den Fuß der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau um rund 20 Minuten auf 1:45 Stunden.

Der „umsteigefreie“ Expresszug startet in München um 8.45 Uhr, Rückfahrt ab Füssen ist um 16.35 Uhr. Auf beiden Strecken ist eine Fahrradmitnahme möglich. „Die Uhrzeiten der Hin- und Rückfahrten sind perfekt auf Tagesausflügler abgestimmt“, freute sich Landrat Johann Fleschhut bei der Zugtaufe am Bahnhof Füssen Ende Oktober. Für Gäste sei es außerdem ein verlockendes Angebot, zu bleiben und erst eine Woche später den Neuschwanstein-Express zurück zu nehmen.

Weitere Informationen unter www.ostallgaeu.de

 

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno