17.09.2011: Geführte Wanderungen auf die Vogelschutzinsel Langenwerder

Wanderungen auf die Vogelschutzinsel Langenwerder

Vogelschutzinsel Langenwerder © KV Insel Poel

Eine besonderes Angebot für Naturfreunde bietet sich noch bis zum 16. Oktober an der Ostseeküste Mecklenburgs – eine geführte Wanderung zu den Wat- und Wasservögeln auf der Insel Langenwerder.Etwa 300 Meter müssen die Teilnehmer dafür von der Insel Poel bei Wismar zur Vogelschutzinsel Langenwerder durchs Wasser zurücklegen, um auf die 21 Hektar große Insel zu gelangen.

„Die meisten Leute gehen barfuß, denn das Wasser ist nur zwischen 30 und 50 Zentimeter tief“, so Dr. Horst Zimmermann, der die Gäste über das Eiland führt. Jeden Sonntag um 100 Uhr starten die geführten Wanderungen zur Inselstation nach Langenwerder, wo Vögel beringt werden, um Informationen über Zugwege oder etwa über die Brutortstreue zu erhalten. „Etwa 2000 bis 5000 Vögel werden hier beringt, darunter Rauchschwalben und Schnepfenvögel, von denen hier 15 Arten leben. Kleinvögel werden mit Stellnetzen gefangen, Schnepfenvögel mit Reusen, wie man sie vom Fischen her kennt, nur, dass sich diese nicht unter Wasser befinden“, sagte Zimmermann.

Die Wanderungen dauern jeweils zwei Stunden und richten sich an Besucher, die sich über den Vogelschutz informieren möchten. Die Insel Langenwerder ist seit 1937 Naturschutzgebiet und bietet dadurch vielen Vogelarten einen Lebensraum. Die Insel ist nicht öffentlich zugänglich und kann nur während der Wanderungen mit den Vogelkundlern erkundet werden. Die Tour kostet fünf Euro pro Person. Karten gibt es bei der Kurverwaltung in Kirchdorf auf der Insel Poel.

Weitere Informationen: www.insel-poel.de

.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno