24.08.2011: Lufthansa Airbus A380 trägt den Namen der Stadt Wien

Lufthansa Airbus A380 trägt den Namen der Stadt Wien

© Lufthansa

Ein Airbus A380 der Lufthansa wurde am Montag vor rund 250 Ehrengästen erstmals auf den Namen der österreichischen Hauptstadt „Wien“ getauft. Die Namensgebung fand auf dem Vorfeld des Flughafens Wien statt, nachdem die A380 zuvor in den Morgenstunden dort gelandet war.

Der Flughafen Wien ist das zentrale Drehkreuz und Heimatflughafen der Austrian Airlines, die als Lufthansa-Verbund-Airline dort ansässig ist. Folglich spielt Wien eine wichtige Rolle im Streckennetz des Lufthansa-Konzerns: „Diese Bedeutung Wiens wird durch die heutige Namensgebung des modernsten und größten Flugzeugtyps der Lufthansa-Flotte unterstrichen“, sagte Stefan Lauer, Mitglied des Lufthansa Konzernvor-stands und Aufsichtsratsvorsitzender der Austrian Airlines AG, anlässlich der Taufe.

Stefan Lauer hieß als Gastgeber der Taufzeremonie den Bürgermeister der Stadt Wien, Dr. Michael Häupl, herzlich willkommen. Zur Taufe selbst begoss Dr. Häupl den vorderen Rumpf des Flugzeugs mit Sekt und enthüllte anschließend den auf der Außenhaut lackier-ten Schriftzug „Wien“. Danach wurde die entsprechende Taufurkunde unterzeichnet. An-schließend hatten die Ehrengäste die Möglichkeit, das doppelstöckige Flugzeug selbst zu besichtigen. Schon heute Abend wird die A380 auf Ihrem anschließenden Linienflug von Frankfurt nach Johannesburg den Namen der Stadt Wien in die Welt hinaus tragen.

Aktuell betreibt Lufthansa acht Airbus A380 auf Langstreckenflügen ab Frankfurt nach Asien (Tokio, Peking), Afrika (Johannesburg) und Amerika (New York, San Francisco, Miami). Zwei weitere A380 sollen im kommenden Jahr ausgeliefert werden. Das heute auf Wien getaufte Flugzeug mit der Registrierung D-AIMG (interne Bezeichnung „Mike Golf“, hergeleitet aus den letzten zwei Buchstaben) wird seit Mai im Flugbetrieb eingesetzt. Seither absolvierte dieses Flugzeug bis zu seiner Namensgebung bereits rund 330 Flüge und legte dabei etwa 1.500 Flugstunden zurück.

Besondere Aufmerksamkeit erweckte die „Wien“ am Samstag, 7. Mai, als sie im Formationsflug mit der Ju 52 der Lufthansa Berlin Stiftung beim 822. Hafengeburtstag über Hamburg kreiste. Die „Wien“ ist, wie die gesamte Lufthansa A380-Flotte, am Frankfurter Flughafen stationiert und wird im regulären Liniendienst zu allen genannten Zielen eingesetzt. Fluggäste aus Österreich können alle A380-Flüge in Verbindung mit Zubringerflügen nach Frankfurt nutzen. Vom kommenden Winterflugplan an wird die A380 auch täglich nach Singapur fliegen.

Das Lufthansa-Flaggschiff verfügt über 526 Sitzplätze in den besten und modernsten Serviceklassen, die die Fluggesellschaft zu bieten hat. Die völlig neue First Class steht mit acht großzügigen Sitzen im Upper Deck ganz im Zeichen von Individualität. Auch die weltweit größte Business Class mit 98 Sitzen im oberen Deck sowie die Economy Class mit 420 Sitzen im Hauptdeck, bieten in beeindruckenden Raummaßen mehr Komfort als je zuvor.

Weitere Informationen unter www.lufthansa.com/A380

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben