24.11.2011: Ski Opening am 26. November im Südtiroler Hochpustertal

Ski Opening am 26. November 2011 im Hochpustertal

Ski Opening im Hochpustertal © uschi liebl pr

Am 26. November 2012 beginnt im Genießer-Skigebiet Hochpustertal inmitten der imposanten Dolomiten die lang ersehnte Winter-Saison. Der Geheimtipp unter den Südtiroler Wintersportgebieten verführt Aktivurlauber mit 77 bestens präparierten und aussichtsreichen Pistenkilometern in acht Skigebieten.

31 Bergbahnen und Lifte bringen Skifahrer und Snowboarder aller Könnensstufen auf die abwechslungsreichen Schneehänge der Region, und das ganz ohne Warteschlangen. Wer gerne etwas akrobatischer unterwegs ist, findet im Hochpustertal auch diverse Funparks mit immer neuen Rails, Kickern und Obstacles.

Wenn Wham! auf allen Radiosendern „Last Christmas“ singen und die Tage am kürzesten sind, ist es wieder soweit: Der Winter und damit die lang ersehnte Ski-Saison rücken unaufhaltsam näher. Im Südtiroler Hochpustertal, dessen Pisten Teil des weltgrößten Ski-Karussells Dolomiti Superski sind, laufen die Lifte am 26. November 2011 wieder an. Vor der atemberaubenden Kulisse von Elfer, Zwölfer, Einser und den weltberühmten Drei Zinnen schwingen Genussfahrer und Könner dann wieder auf den sonnigen Pisten der acht Skigebiete zu Tal.

Das Panorama Restaurant Helm feiert den Saisonauftakt und gleichzeitig seine Neu-Eröffnung mit einer Gutschein-Aktion: Vom 2. – 4. Dezember 2011 gibt es zu jedem Tages- oder Mehrtages-Skipass einen Gutschein über 5 Euro dazu. Die Hütte am schönsten Aussichtspunkt des Hochpustertals wurde über den Sommer komplett umgebaut. Sie ist aufgeteilt in einen Loungebereich mit offenen Feuerstellen, gemütlichen Stuben und großzügiger Bar, und einen Selbstbedienungsbereich mit moderner „Al minuto“ Küche. Nebenan wartet das Kinderrestaurant Helmi mit leckeren Kindergerichten und Schlummerecke auf kleine Pisten-Raudis.

Wen es des Nachts auf die Pisten zieht, wird kommende Saison erstmals auch am Haunold fündig. Zweimal wöchentlich von 19 bis 22 Uhr können Nachtschwärmer auf den sagenumwobenen Hängen des versteinerten Riesen Haunold zu Tal kurven. Wer die Kufen den Brettern vorzieht, wird großen Spaß an der drei Kilometer langen Rodelbahn am Haunold haben, die für diesen Winter mit einer neuen Flutlichtanlage ausgestattet wurde.

Mit überwiegend sanftem bis mittelschwerem Gelände und zahlreichen Hütten für den geschmackvollen Einkehrschwung ist das Hochpustertal mit den Orten Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags eine ausgesprochene Genießer-Destination. Doch auch Könner finden mit der „Holzriese“ auf der Rotwand, der „Raut“ am Helm und in der neuen Ski-Arena Val Comelico reizvolle Abfahrten. Der für Skipass-Inhaber kostenlose Ski-Bus sorgt für maximale Flexibilität.

Auch für Familien mit Kindern sind die leichten bis mittelschweren Hänge bestens geeignet. Engagierte Skikindergärten sorgen für spielerisches Lernen und jede Menge Spaß im Schnee, während die autofreien Dorfzentren und Attraktionen wie das Acquafun in Innichen oder die Rentiere auf der Rotwand für reichlich Abwechslung sorgen.

Aktuelle Schneeinfos, Preise und Informationen zu den diversen Saison-Angeboten sowie Buchung unter: www.hochpustertal.info


.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno