Luxus-Flug in der Air New Zealand Premium Economy

Luxus in der Air New Zealand Premium Economy

Luxus in der Air New Zealand Premium Economy

Wer nach Neuseeland reist, muss sich auf lange Flüge einstellen. Deutlich bequemer als in der normalen Economy fliegen Gäste der Premium Economy bei Air New Zealand. Wir haben die neue Klasse getestet und zeigen, dass Service und Platzangebot ihren Aufpreis wert sind!

Bevorzugter Check-in

Unsere 1,84 m große Autorin flog von Auckland über Los Angeles nach London und stellte fest, dass der Service bereits beim Einchecken beginnt. Premium Economy Kunden checken in einem eigenen Bereich zwar selbst an einem Terminal ein, werden aber von hilfsbereiten Damen betreut, die sofort die Bänder mit dem Reiseziel an die Koffer kleben und ein Priority Schild ergänzen. Das Beste: Im Gegensatz zur Economy dürfen Reisende zwei Gepäckstücke à 23 Kilogramm mitnehmen und haben so reichlich Platz für Mitbringsel – insbesondere der neuseeländische Wein kommt ja doch mit reichlich Gewicht daher.

Auch am Gate müssen Premium Economy Gäste nicht lange warten. Denn wer Premium fliegt, darf sofort mit den Business Class Flugreisenden und den Frequent Flyern zuerst einsteigen. Auf dem Sitz wartet bereits das nette Amenity Kit mit Schlafmaske, Zahnbürsten-Set, Lippenbalm, Ohrstöpsel, Schlafsocken und Kugelschreiber. Außerdem steht schon eine Flasche Wasser am Platz bereit und es gibt ein Tuch zum Frischmachen.

Begrüßungsset in Air New Zealands Premium Economy

Praktisches Begrüßungsset © Brigitte Bonder

Komfortabler Sitzabstand

Auf der Strecke Auckland – Los Angeles nimmt die Reise-Magazin-Autorin auf einem der luxuriösen Ledersitze der Premium Economy Platz. Am Fenster gibt es jeweils zwei Sitze, in der Mitte vier. Doch selbst in der Mitte der Viererreihe können sich die Fluggäste bei einer Sitzbreite von 49 Zentimetern und einem Sitzabstand von 104 Zentimetern gut entfalten.

Nach dem Begrüßungs-Champagner im echten Glas (in der Premium Economy gibt es kein Plastikgeschirr) wird das Menü serviert, dazu gibt es feines Besteck. Weißweinliebhaber wählen zwischen neuseeländischem Sauvignon Blanc oder Chardonnay, auch Rotweinfans stehen zwei Rebsäfte aus dem Herkunftsland der Airline zur Auswahl. Bei Air New Zealand muss keiner hungern: Die Airline hat 14 verschiedene Menüs entworfen, um Gästen verschiedenster Religionen und Ethnien sowie Flugreisenden mit besonderen Ernährungsanforderungen gerecht zu werden.

Beste Unterhaltung in der Premium Economy

Umfangreiches Entertainment an Bord © Brigitte Bonder

Entertainment an Bord © Brigitte Bonder

Knapp elf Stunden dauert der Flug nach Los Angeles und das Entertainment-Menü sorgt für Kurzweil. Die Filme sind praktischerweise nach Genre und Sprache sortiert. Zum Filme gucken gibt es etwas zu Knabbern und über den Bildschirm am Platz können die Gäste der Airline den ganzen Flug über kostenlos kleine Snacks und weitere Getränke bestellen, die sofort an den Platz gebracht werden. Übrigens: Diesen tollen Service gibt es auch in der „normalen“ Economy.

 

Mehr Platz im Spaceseat

Noch komfortabler ist der Premium Economy Spaceseat mit seinem neuen Design. Auf der Strecke von Los Angeles nach London testet die Autorin den neuen Sitz, der in eine feste Schale integriert ist. So können sich die Fluggäste jederzeit – sogar beim Essen – mit dem Sitz innerhalb der Schale ganz bequem zurücklehnen, ohne andere Reisende zu stören. Pro Reihe gibt es nur sechs Sitze, jeweils zwei am Fenster und zwei in der Mitte.

Viel Platz im Premium Economy Space Seat © Brigitte Bonder

Viel Platz im Space Seat © Brigitte Bonder

Am Platz gibt es das große Entertainment-Programm auf einem 10,6 Zoll großen Monitor, auch hier können Getränke und Snacks bequem vom Platz aus bestellt werden. Am nächsten Morgen steht schon das Frühstück mit Müsli, Croissant, frischem Obst sowie einem warmen Gericht aus Kartoffeln, Rührei und Bohnen auf dem Tischchen. Entspannt und gestärkt steigt unsere Autorin in London aus dem Flieger und ist erstaunt, wie schnell eine Reise von Neuseeland nach Europa vorbei sein kann!

 

Air New Zealand – Nachhaltig unterwegs

Mehr als 13 Millionen Passagiere sind jährlich mit Air New Zealand unterwegs und nutzen mehr als 4.000 Flüge zu über 50 Destinationen. Mit dem Premium Economy Spaceseat ist die Airline ein Vorreiter auf der Langstrecke – und das zu Recht. Deutsche reisen über verschiedene Drehkreuze in Asien, Nordamerika oder Kanada nach Neuseeland.
Dabei legt die Airline großen Wert auf Sicherheit und Nachhaltigkeit, gerade im Januar hat Air Transport World die Fluggesellschaft als “Eco-Airline” des Jahres ausgezeichnet.

Mehr Informationen zu Flugzielen und zur Airline gibt es unter www.airnewzealand.de.

Merken

Merken

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno