Australien: Sprachferien im Lande Oz

von Emilie Weinert

Australien: Sprachferien im Lande Oz

Sydney © Emilie Weinert

Eine Sprache lernt man am schnellsten, indem man Sie spricht. Und wer den Unterricht mit Freiheit und Abenteuer verbinden möchte, für den ist ein Sprachaufenthalt in Australien genau das Richtige. Was als Strafkolonie für die britische Unterschicht begonnen hat, entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der beliebtesten Ziele für Reisende aus aller Welt. Es ist das Land unendlicher Strände, des roten Sands und der Kängurus.

Sprachschulen gibt es auf dem gesamten Kontinent, der durch seine Vielseitigkeit für jeden das passende Abenteuer bietet. Wer seine Sprachferien mit einem Tauchkurs verbinden möchte, sollte auf jeden Fall die Stadt Cairns im Nord-Osten des Landes in Erwägung ziehen. Die Stadt liegt nahe des atemberaubend schönen Great Barrier Riffs, welches das größte Korallenriff der Erde ist und nicht ohne Grunde als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet wird.

Darwin befindet sich im Northern Territory und ist der ideale Ausgangspunkt, um die tropischen Gegenden oder eine der zahlreichen „Cattle Ranches“ im Outback zu besuchen. Grandiose Wasserfälle, sonnenhungrige Krokodile und traumhafte Höhlenzeichnungen prägen das Bild der nahe gelegenen Nationalparks. Außerdem bietet bietet sich ein Ausflug zum wohl bekanntesten Wahrzeichen von Australien, dem Ayers Rock (Uluruh) an.

Wer lieber die einzigartige Atmosphäre des australischen Großstadtlebens und dennoch den Luxus nahe gelegener Strände genießen will, wird sich in Sydney, der unbestrittenen Metropole des Südparzifiks am wohlsten fühlen. Neben der weltbekannten Harbour Bridge und dem Opera House gibt es in der Stadt viele Möglichkeiten, um die Sprachferien zu einem einzigartigen und individuellen Erlebnis werden zu lassen.

Perth auf der anderen Seite, liegt im weniger besiedelten Westen des Landes und bietet wunderschöne weiße Sandstrände, die einen vergessen lassen, dass man sich im Zentrum einer Großstadt befindet. Tauch- und Segeltouren gehören bei jedem Sprachaufenthalt dazu und durch das angenehme Klima, kann man sich sowieso größtenteils im Freien befinden.

Die richtige Sprachschule finden

Um die Sprachferien zu einem lehrsamen und gleichzeitig schönen Erlebnis zu machen, sollte das Unternehmen, bei der Sie den Aufenthalt buchen, bestimmte Qualitätsansprüche erfüllen und eine ausführliche Beratung anbieten. Stellen Sie möglichst viele Fragen, um sicher zu gehen, dass der Unterrichtsstandard ihren Ansprüchen genügt. Die Klassen sollten möglichst klein sein und die Schule sich in zentraler Lage befinden, so dass Sie Ihre Ferien mit Land und Leuten verbringen und Ihre gelernten Kenntnisse sofort anwenden können.

Außerhalb von England gibt es keine Dachorganisation wie das British Council, die sich seit über 65 Jahren mit dem Unterrichten der Sprache befassen. Dennoch ist zu raten, sich für Schulen zu entscheiden, die Mitglied einer bekannten Organisation, wie z.B. der Federation of International Youth Travel Organization (FIYTO) sind, um sicherzugehen, dass bestimmte Qualitätsstandards eingehalten werden.

Und wenn Sie dann endlich in Ihrem Reiseland angekommen sind, vergessen Sie nicht, sich zu entspannen und dieses wundervolle Erlebnis in vollen Zügen zu genießen.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno