Grimm-Dich-Pfad: Märchenfiguren zwischen Lahn und Marburger Schloss

Froschkönig in Marburg

© NordHessen Touristik

Aschenputtels Schuh und der Froschkönig in Marburg? Von der Stadtbücherei über die Oberstadt bis zum Schloss hat der  Künstler Pasquale Ippolito monumentale Märchenmotive an Mauern und Häuser angebracht, die kleine und große Märchen-Fans zum Entdecken und Verweilen einladen.

15 Stationen, 109 Höhenmeter und 282 Stufen: Das erwartet die Besucher, wenn sie den Grimm-Dich-Pfad komplett bewältigen wollen. Darüber hinaus gibt es auch Stationen, wo Interessierte Wissenswertes über die Brüder Grimm und ihre Zeit erfahren können – zum Beispiel am Haus in der Barfüßerstraße, in dem die beiden von 1802 bis 1805 lebten.

Ergänzt werden die Märchenfiguren um das Lichtkunstprojekt „Sterntaler“ von Doris Conrads sowie „Das blaue Licht“ im Marburger Schlossbrunnen.

 

Weitere Informationen unter www.marburg.de

 

 

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno