Hoteltipp – Spa-Resort Freund im Sauerland

von Brigitte Bonder

Hotel Freund (c) Thomas Sbikowski

Hotel Freund (c) Thomas Sbikowski

Wandern, Radfahren, Ausreiten – die sanften Hügel in der Nähe des Edersees laden zu jeder Jahreszeit zu sportlichen Aktivitäten ein. Der perfekte Ausgangspunkt ist das Vier-Sterne-Wellnesshotel Freund in Oberorke.

Entspannung im Orkeland-Spa

Ein großer Wellnessbereich mit zwei Pools, 360 Grad Sonnendeck, verschiedenen Saunen und einem Spa-Angebot, das die Heilkünste aus aller Welt vereint – ein Kurzurlaub im Viersterne Superior Hotel Freund im sauerländischen Luftkurort Oberorke schafft schnell Abstand zum Alltag.

Im Sommer lässt es sich besonders gut im mediterranen Garten am ganzjährig geöffneten Außenpool entspannen. Zahlreiche Relaxliegen laden zum Sonnenbaden ein und wer mag, kann sich sogar per WhatsApp Drinks an den Pool liefern lassen. Weitere gemütliche Liegeplätze gibt es im Platanengarten. Scheint die Sonne einmal nicht, genießen die Hotelgäste die Ruhe in den Räumen Marrakesch und Saray. Bei jedem Wetter kann man im 29 Grad warmen Innenpool mit Panoramafenstern und Weitblick seine Bahnen ziehen.

Entspannung im Ruheraum © Thomas Sbikowski

Entspannung im Ruheraum © Thomas Sbikowski

Geschwitzt wird sowohl draußen als auch drinnen in verschiedenen Saunen. Besonders heiß ist die Lettische Liegebalkensauna, die aus dem Holz über 100 Jahre alter nordischer Kiefern aus Lettland in Handarbeit errichtet wurde und deren Klima einer finnischen Sauna ähnelt. Wer mag, kann nach dem Schwitzen ins eiskalte Naturstein-Kaltbecken eintauchen.
Besonders gut für die Gesundheit ist die Salz-Kristall-Sauna, die mit tausenden Salzsteinen verkleidet ist, außerdem lockt der Wellnessbereich noch mit einer bis zu 90 Grad heißen, sehr trockenen Akaziensauna, einer mäßig warmen Klimasauna, einem Dampfbad und dem Laconium, einem angenehmen Schwitzbad.

Fernöstliche und westliche Heilkunst

Eine Besonderheit des Hotel und Spa-Resort Freund ist die koreanische Heilmassage von Dr. Chung-Ook Chang. Er hat traditionelle Medizin in Korea und Schulmedizin in Marburg studiert, ist ausgebildeter Physiotherapeut und Heilpraktiker. Zu Beginn befragt der koreanische Arzt seine Gäste hinsichtlich ihres Lebenswandels und erkundigt sich nach Schmerzen und Problemen, dann gibt der erfahrene Therapeut Tipps, wie man seinen Körper fit bis ins hohe Alter halten kann. Dann beginnt die Massage, die auf der traditionellen, asiatischen Medizin basiert und die natürlichen Selbstheilungskräfte anregt.

Außenanlage mit Blick ins Sauerland © Thomas Sbikowski

Außenanlage mit Blick ins Sauerland © Thomas Sbikowski

Spa-Leiter Harald Bauer bietet außerdem klassische Massagen, Körperbehandlungen und erfrischende Kosmetik-Anwendungen. Für junge Gäste hat das Hotel Freund ein eigenes Young-Teens-Wellness-Konzept entwickelt. Besonders gefragt sind aber die Heilkünste aus West und Ost – von Physiotherapie über Akupunktur und Reiki bis zu Koreanischer Heilkunst und Ayurveda. Regelmäßig gibt es sogenannte „Schmerzfrei Wochen“: Hier wird für teilnehmende Gäste ein individuelles Schmerztherapie-Programm zusammengestellt aus Behandlungen, Einzeltherapien, Schmerzfrei-Übungen und einem individuellen Wellness-Programm mit Yoga oder Wassergymnastik.

Hoteleigenes Gestüt

Pferdefreunde und Reiter können im Hotel Freund Ausritte auf Finnpferden unternehmen, das Hotel verfügt über ein eigenes Gestüt. Die Kaltblüter sind dank ihrer Gutmütigkeit und Nervenstärke die perfekten Begleiter im Gelände und mit einer Größe von gut 1,60 m nicht zu groß, so dass sich auch Anfänger sicher fühlen können.

Ausritt mit Finnpferden © Thomas Sbikowski

Ausritt mit Finnpferden © Thomas Sbikowski

Nach einigen Runden in der Halle hat sich jeder mit seinem Pferd bekannt gemacht und je nach Können der Gruppe geht es auf einen langsamen oder schnelleren Ausritt. Die flotte Runde dauert etwa eine Stunde, führt am Wildgehege und am Ententeich vorbei und enthält gemütliche Galoppstrecken. Die Finnpferde kennen den Weg und bleiben äußerst ruhig. Wer nicht reitet, kann auch mit Mini-Ponys oder Eseln einen Spaziergang unternehmen.

 

 

 

Große Zimmerauswahl

Das Hotel und Spa-Resort Freund verfügt über 80 Zimmer, Apartments und Suiten, die ganz unterschiedlich gestaltet sind. Freund’s Doppelzimmer bietet beispielsweise ein großes Kingsize-Bett, Sitzecke, Duschbad und einen großen Balkon mit Ausblick ins Sauerland, das Premium Leonardo Appartement ist mit frischen Farben naturnah gestaltet und verfügt sogar über eine freistehende Badewanne.

Leonardo-Zimmer mit freistehender Wanne © Thomas Sbikowski

Leonardo-Zimmer mit freistehender Wanne © Thomas Sbikowski

Wer im Hotel Freund Urlaub macht, genießt viele Inklusivleistungen. Am Anreisetag können die Gäste den Spa bereits ab 10 Uhr nutzen, das Zimmer steht spätestens ab 15 Uhr zur Verfügung. Im Preis ist bereits das Frühstücksbuffet enthalten, wer die Halbpension bucht, bekommt abends ein Menü serviert oder wählt am Buffet, bei gutem Wetter wird auch regelmäßig gegrillt. Dazu gibt es ein täglich wechselndes Sportprogramm: Bereits vor dem Frühstück wird Aqua Gymnastik im Pool angeboten, tagsüber gibt es Yoga-Kurse, geführte Wanderungen oder Fitness- und Entspannungskurse. Direkt vor der Haustür starten drei zertifizierte Nordic-Walking-Strecken, Stöcke werden kostenlos verlieren. Auch Wander- und Bikewege beginnen direkt vor dem Hotel.

 

Weitere Informationen und Buchung unter www.hotelfreund.de.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno