Natürlich und umweltfreundlich: Die Aloe Vera-Plantage auf Curaçao

Die Aloe Vera-Plantage auf Curaçao

Aloe Vera-Plantage auf Curaçao

Eine Volksweisheit auf Curaçao besagt, wer jeden Tag Aloe Vera isst wird 100 Jahre alt. Auf Papiamentu heißt sie daher „Sente bibu“, was gleichbedeutend ist mit „100 Jahre“.

Auf der lokalen Aloe Vera-Plantage erfahren Besucher mehr über die traditionelle Heilpflanze, ihre Verwendung und die umweltfreundliche Produktion natürlicher Aloe Vera Produkte.

Auf Grund des trockenen, warmen Klimas auf Curaçao gedeiht die Aloe Vera Pflanze hier besonders gut und die Pflanzen wachsen wild überall auf der Insel. Als traditionelle Heilpflanze wird die Aloe bereits seit Jahrhunderten in der lokalen Medizin und Ernährung verwendet. Die Aloe Vera Plantage des Curaloe Ecocity Projekts gibt es seit 1999. Hier wachsen über 100 000 Pflanzen aus denen Aloe Vera Gel gewonnen wird, welches später zum Beispiel als Inhaltsstoff für natürliche Kosmetikprodukte dient.

Bei einer Führung können interessierte Besucher alles über die Geschichte der Aloe Vera, ihre Anwendungsgebiete und die Produktionsabläufe auf der Plantage erfahren. Wie der Name Curaloe Ecocity bereits vermuten lässt, wird hier unter Berücksichtigung umweltschonender Kriterien produziert. Bei der Aufzucht der Aloe Vera werden weder chemische Pestizide, noch chemische Dünger verwendet. Die pflanzlichen Überreste aus der Produktion werden kompostiert und später wiederverwertet.

Mehr Informationen zur Aloe Vera Plantage unter www.curacao.com/de

 

 

 

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno