Neue Krimis sorgen für spannende Lesestunden

Neue Krimis machen Lust auf Urlaub

Neue Krimis machen Lust auf Urlaub

Ob Ostfriesland, Island, Sizilien, Süddeutschland oder Elsass – die neusten Regional-Krimis machen viel Lust auf Urlaub und sorgen für spannende Lesestunden.

Dieses Mal geht es um „Ostfriesenfluch“, „Tante Poldi und der schöne Antonio“, „Der Teufel von Eguisheim“, „Der Reisende“ und „Kaiserschmarrn-Drama“.
 


Tante Poldi und der schöne Antonio

© Bastei Lübbe

Ein Sizilien-Krimi von Mario Giordano aus dem Bastei Lübbe Verlag.

Turbulent wie immer geht es hingegen wieder bei Tante Poldi auf Sizilien zu. In der witzigen Krimireihe kreuzen wieder einmal zu viele Männer ihren Weg, die ihr das Leben schwer machen. Und dann ist noch einer verschwunden!

Thomas ist vor zwei Wochen mit einem Koffer äußerst wertvollen Inhalts von Tansania nach Europa aufgebrochen. Das Gefährliche: Er hat den Koffer seinem afrikanischen Boss gestohlen. Poldi wittert ein Verbrechen und macht sich auf die Suche. Leider findet sie den Afrikaner nur noch tot und nicht mehr ganz vollständig auf.

Ganz klar, dass die beliebte Krimifigur im dritten Band der amüsanten Krimireihe gleich die Ermittlungen aufnimmt und für Gerechtigkeit sorgen will!


Der Teufel von Eguisheim

© Rowohlt Verlag

Ein Elsass-Krimi von Jules Vitrac, erschienen im Rowohlt Verlag.

An einem ruhigen Spätsommermorgen stürzt Jean-Marie Knopfer aus dem Fenster und ist sofort tot. Niemand kann sich erklären, wie das passieren konnte.

Plötzlich werden im Elsass Wanderer von einem Reh attackiert – das Tier hatte Tollwut. Gleich glauben einige Dorfbewohner, dass sich die wilde Kreatur gegen den Menschen wehren will. Und dann beschäftigt noch ein weiterer Todesfall die Eguisheimer.

Das symphatische Ermittlerduo Céleste Kreydenweiss und Luc Bato von der Police Municipale müssen tief in die Abgründe der menschlichen Seele steigen, um diesen mysteriösen Fall zu lösen. Ein spannender Krimi über brisante Themen und eine herrliche Urlaubsregion!


Ostfriesenfluch

© Fischer Verlage

Der neue Ostfriesland-Krimi von Klaus-Peter Wolf, erschienen bei den Fischer Verlagen.

Wieder nimmt uns der beliebte Bestseller-Autor mit auf eine wunderbare Reise nach Ostfriesland. Die mittlerweile weltweit berühmte Komissarin Ann Kathrin Klaasen hat es im neuen Krimi „Ostfriesenfluch“ mit einem mysteriösen Entführer zu tun.

Er stellt keine Lösegeldforderungen, sondern sendet nur ein Paket mit den Kleidungsstücken der betroffenen Frauen. Das löst in Ostfriesland natürlich große  Panik aus, da keiner versteht, was da vor sich geht.

Sind die Frauen wirklich entführt worden oder sind sie von sich aus abgehauen? Ann Kathrin Klaasen vermutet, dass jemand systematisch glückliche Beziehungen zerstören will und ahnt, worauf es der Entführer abgesehen hat.

Der neue Ostfriesenkrimi hat es wieder einmal in sich! Bestseller-Autor Klaus-Peter Wolf zeichnet in „Ostfriesenfluch“ raffiniert das Psychogramm einer verwundeten Seele und der Leser hofft bis zuletzt inständig, dass Ann Kathrin auch diesen Täter fassen kann.


Der Reisende

© Bastei Lübbe

Ein Island Krimi von Arnaldur Indidason, erschienen bei Bastei Lübbe.

Im zweiten Teil der Flovent Thorson-Reihe wird ein Handelsreisender in einer Wohnung in der Innenstadt ermordet aufgefunden. Wie bei einer Hinrichtung wurde er durch einen gezielten Schuss in den Kopf ermordet.

Die Polizei verdächtigt sofort einen ausländischen Soldaten, die während der Kriegsjahre die Straßen Reykjaviks bevölkern. Thorson, kanadischer Soldat mit isländischen Wurzeln, und Flóvent von der örtlichen Polizei nehmen die Ermittlungen auf.

Vielleicht steht der Mord sogar in Verbindung mit Spionagetätigkeiten auf Island?

 


Kaiserschmarrn-Drama

© dtv Verlag

Ein Provinz-Krimi von Rita Falk, erschienen im DTV Verlag.

Bereits zum neuten Mal muss der Eberhofer ermitteln. Im „Kaiserschmarrn-Drama“ wird im Wald von Niederkaltenkirchen eine nackte Tote gefunden. Sie war erst kurz zuvor beim Simmerl eingezogen und bot unter dem Namen „Mona“ Stripshows im Internet an.

Der Eberhofer steht vor pikanten Ermittlungen, denn er verdächtigt auch ihre Kunden, darunter Leopold, den Simmerl und den Flötzinger.

Dann wird eine zweite Tote im Wald gefunden – das gleiche Beuteschema! Hat es Eberhofer etwa mit einem Serienmörder in Niederkaltenkirchen zu tun?

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben