Postbus und Eurolines: Fernbusverbindungen von Deutschland nach Europa

Postbus, der Fernbusanbieter der Deutschen Post, und die Deutsche Touring GmbH, Betreiberin des internationalen Fernbusnetzwerks Eurolines, starten zum 18. Mai eine Kooperation und erleichtern ihren Kunden das Reisen in Europa.

Postbus-Kunden können mit ihrem Postbus-Ticket bequem und einfach in 16 weitere attraktive europäische Städte reisen, die über das Eurolines-Fernbusnetz bedient werden: Aalborg, Aarhus, Amsterdam, Antwerpen, Bratislava, Brüssel, Budapest, Den Haag, Kopenhagen, Kosice, Mailand, Prag, Reims, Rotterdam, Turin und Wien. Die Verbindungen sind über die Websites www.postbus.de und www.eurolines.de buchbar. Für Kunden von Eurolines entstehen durch die Kooperation zusätzlich über 200 neue Verbindungen, die mit einem einzigen Ticket genutzt werden können.

Das neue Angebot bietet den Kunden aus deutschen Groß- und Mittelstädten ab dem 18. Mai zum Beispiel folgende attraktive neue Verbindungen:
• Von Münster über Köln, Montabaur und Würzburg nach Wien für 39 EUR und nach Budapest für 49 EUR, jeweils mit nur einem Umstieg in München.
• Von Hannover und Magdeburg nach Prag – mit Umstieg in Berlin schon ab 29 EUR.
• Von Berlin Südkreuz und Berlin Zoo über Hamburg nach Amsterdam, Den Haag und Rotterdam – mit nur einem Umstieg in Bremen – zum Einführungspreis von 29 EUR.
• Von Münster über Bremen nach Kopenhagen mit Umstieg in Hamburg zum Startpreis von 39 EUR, oder aus dem Osten Deutschlands, z.B. Jena, Halle oder Erfurt über Berlin nach Kopenhagen ebenfalls für nur 39 EUR.
• Von Nürnberg nach Aalborg und von Wuppertal nach Aarhus schon ab 49 EUR, sowie von München nach Kopenhagen für 59 EUR, jeweils mit einem Umstieg in Hamburg.

Im Rahmen der Kooperationsfahrten sind Umstiege zwischen den Netzwerken von Eurolines und Postbus in Berlin, Bremen, Darmstadt, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe und München möglich. Dabei sind die Fahrpläne für einfaches und bequemes Umsteigen miteinander verknüpft. Auch auf den neuen gemeinsamen Verbindungen kann sich der Postbus-Kunde selbstverständlich auf die hohe Qualität und beste Sicherheit verlassen, die er gewohnt ist. So gehören die meisten der neu angebotenen internationalen Routen zum „Business Class“-Standard des Partners Eurolines.

Dazu erklärt Joachim Wessels, Geschäftsführer der Deutsche Post Mobility GmbH: „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden durch die Kooperation mit unserem starken und international erfahrenen Partner Eurolines viele neue attraktive Reiseziele in Europa anbieten können, und dies bequem und einfach mit nur einem Ticket. Wir sind überzeugt, dass wir durch attraktive Städteangebote und günstige Preise viele Fahrgäste für Busreisen nach Europa begeistern können.“

„Seit fast 70 Jahren baut die Deutsche Touring ihr internationales Streckennetz kontinuierlich aus“, sagt Frank Zehle, Geschäftsführer der Deutschen Touring GmbH. „Durch unseren Partner Postbus, der für herausragende Qualität im innerdeutschen Fernbusmarkt steht, profitieren unsere Kunden nun zusätzlich von einem umfassenden deutschen Streckennetz. Damit sind unsere europäischen Destinationen von noch mehr deutschen Städten aus erreichbar.“

Tickets sind in rund 12.000 Postfilialen und in 11 Ticketcentern der Eurolines (plus 20 Key Accounts und 2000 weitere Agenturen) sowie über die Websites www.postbus.de undwww.eurolines.de buchbar oder telefonisch (Deutsche Post: Tel.: 01806 972797* (*20 ct je Verbindung aus den dt. Festnetzen; max. 60 ct je Verbindung aus den dt. Mobilfunknetzen); Eurolines: 06196-2078-501).

Spätentschlossene können Tickets auch direkt beim Postbus Busfahrer kaufen.

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno