Weihnachtsgeschenke – Trends 2017

Zum Artikel Weihnachtsgeschenke – Trends 2017

Gutscheine, Parfums, Bücher oder Spielzeug – Weihnachten steht vor der Tür und damit beginnt die Suche nach dem passenden Geschenk für die Liebsten.

266 Euro wollen die Deutschen laut einer Studie der Beratungsgesellschaft EY (Ernst&Young) für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Bei den Präsenten haben Gutscheine und Geldgeschenke auch in diesem Jahr wieder die Nase vorn. Das ist praktisch, denn so kann sich der Beschenkte einen Wunsch einfach selbst erfüllen.

Platz 2 belegen Kosmetik- und Körperpflegeartikel gefolgt von Büchern, Uhren und Schmuck. Weiterhin beliebt sind Spielwaren, Tickets für Konzerte oder Theater, Bekleidung und Unterhaltungselektronik. Das Reise-Magazins hat neue Geschenkideen für Reisefans, Genießer und Krimi-Liebhaber zusammengestellt.

Der Last Minute Klassiker: Gutscheine verschenken

Wer eine ganz besondere Freude machen möchte, verschenkt Zeit. Wir wäre es mit einem Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug, einen Kurzurlaub oder einen Musical-Besuch?

Ein großes Angebot an Aktivitäten in vielen Städten Deutschlands (und der Welt) bietet GetYourGuide. Das Angebot reicht von der Besichtigung der Hamburger Elbphilharmonie über eine Kneipentour durch Düsseldorf hin zur Führung mit dem Nachwächter durch München.

© GetYourGuide

© GetYourGuide

 

Wer den Partner oder die beste Freundin mit einem besonderen Kurzurlaub überraschen will, findet bei weekend4two eine Vielzahl an Angeboten. Das Unternehmen trifft eine sorgfältige Vorauswahl an Hotels und kombiniert sie auf Wunsch mit weiteren Freizeitaktivitäten. Die Angebote können nach Region, Anfahrtsdauer oder Themen wie Wellness oder Romantik gefiltert werden. Besonders praktisch: Auch wer in letzter Minute noch ein Geschenk braucht, ist mit dem Online-Gutschein auf der sicheren Seite. Denn ob konkretes Datum oder flexibel einlösbares Reisepackage – alle Gutscheinformen lassen sich als individuelles Dokument rund um die Uhr selbst ausdrucken.

© Weekend4two

© Weekend4two

 

Geschenktipps für Hobbyköche und Genießer

Champagner an Heiligabend: Limitierte Edition Cuvée Rosé von Laurent-Perrier

Cuvée Rosé 2017 © Champagne Laurent-Perrier

Cuvée Rosé 2017 © Laurent-Perrier

Wer an den Festtagen einen ganz besonderen Tropfen servieren möchte, entscheidet sich in diesem Jahr für die Cuvée Rosé von Champagne Laurent-Perrier. In Duft und Geschmack offenbart sich dem Genießer die ganze Palette roter Beerenfrüchte.

Die leichte Färbung, das Aroma und der volle, runde Geschmack am Gaumen machen die Cuvée zu einem stilvollen Begleiter zu Fisch, Lamm, Ente sowie zur asiatischen Küche oder zu Käse. Die Cuvée Rosé wird ausschließlich aus der Pinot Noir Traube hergestellt und für das fruchtige Aroma sorgen die traditionelle Maischegärung und eine 4-jährige Lagerzeit.

Übrigens: Das perfekte Geschenk für Genießer ist die jedes Jahr neu aufgelegte limitierte Schmuckverpackung. In 2017 zeigt sich die Cuvée Rosé feminin-elegant in einem rosegoldenen Korsett aus den Laurent-Perrier Initialen LP. Die edle Wappenschildflasche stammt noch aus der Zeit Heinrich IV!

 

Ein Muss für Whisky-Fans

© emons Verlag

© emons Verlag

Wer sich je für Whisky interessierte, kennt den schottischen Glenfiddich, den amerikanischen Jim Beam und eventuell noch den deutschen Racke Rauchzart.

Aber wer weiß schon, dass auch in Indien und Japan gebrannt wird? Wer kennt die Exoten wie den österreichischen Waldviertler, den finnischen Teerenpeli oder den Grünkern-Derrina aus dem Schwarzwald?

Das Buch „111 Whiskys die man getrunken haben muss“ öffnet die Augen für die spannenden Hintergründe altbekannter Brennereien und für die Geschichte schräger Außenseiter.

 

 

Der vegetarische Winter wird lecker!

© Brandstätter

© Brandstätter

Hobby-Köche freuen sich in diesem Jahr über die „Vegetarische Winterküche“ von Paul Ivic. Der Sternekoch ist ein großer Befürworter biodynamischer Landwirtschaft und hat im Restaurant Tian in Wien den Olymp der vegetarischen Küche erreicht. Denn weltweit gibt es nur vier vegetarische Restaurants im Michelin-Sterneclub!

In seinem neuen Buch kombiniert er unterschiedliche Küchentraditionen, hier wechseln heimische, mediterrane, asiatische und orientalische Einflüsse einander ab. Da ist garantiert für jeden Gaumen der richtige Geschmack dabei. In der Winterküche finden die Leser neben wärmenden Suppen und Eintöpfen auch knackige Wintersalate, Fingerfoord, süße Kleinigkeiten und sogar Drinks. Natürlich alles vegetarisch oder vegan.

Paul Ivic bringt mit seinen Ideen den Geschmack des Winters auf den Teller und zeigt, dass die Gemüseküche zu jeder Jahreszeit voller Vitamine und Geschmack ist. Das Beste: Alle Rezepte sind einfach nachzukochen! Das Buch ist also ein Muss für Hobbyköche!

Neue Gerichte mit dem Airfryer

© Riva / MVG Verlag

© Riva / MVG Verlag

Heißluft-Fritteusen liegen voll im Trend, denn sie brauchen viel weniger Fett als herkömmliche Fritteusen. Die spezielle Heißluft-Technologie lässt heiße Luft schnell zirkulieren, so werden alle Zutaten in Minutenschnelle knusprig und kross. Viele wissen jedoch gar nicht, dass man mit dem Airfryer noch viel mehr als Pommes zubereiten kann. Man kann braten, rösten, grillen und sogar backen!

Neue Anregungen liefert das Airfryer Kochbuch vom Riva Verlag. Wie wäre es mit einem saftigen Bananen-Walnuss-Brot oder gebackenen Eiern im Spinatnest für den nächsten Brunch? Oder Thai-Curry-Fischfilets zum schnellen Abendessen und köstliche Triple Chocolate Brownies als Dessert?

Unser Favorit: Die feinen Snacks wie Grünkohlchips!

Das neue Airfryer-Kochbuch kommt mit Tipps und Tricks zur Benutzung und Reinigung des Airfryers daher und gibt für jedes Rezept umfassende Anleitungen zum Nachkochen. Und wer hätte gedacht, dass mit der Heißluft-Fritteuse sogar Mini-Pizzen bestens gelingen? Viel Spaß beim Kochen und Verschenken.

Neu: Spannung für Krimi-Fans

Der Klassiker aus dem Allgäu

© DroemerKnaur

© DroemerKnaur

Regional-Krimis liegen absolut im Trend. Wie wäre es da mit einer spannenden Reise in die Berge? Fans des Allgäuer Kommissars Kluftinger freuen sich über „Himmelhorn“ vom DroemerKnaur-Verlag. Der neunte Fall der Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr führt den Kommissar in die Allgäuer Alpen auf das Himmelhorn, einen der gefährlichsten Berge des Allgäus.

Auf einer E-Bike Tour stößt er gleich zu Beginn des Buchs auf drei Leichen: ein bekannter Dokumentarfilmer und zwei einheimische Bergführer, die einen Film über die Erstbesteigung des Berges drehen wollten. Die Ermittlungen führen Kluftinger in abgelegene Alpentäler und zu starrköpfigen Bewohnern. Ein Muss für Krimi-Fans!

 

Spannung pur in Berchtesgaden

© Rowohlt Verlag

© Rowohlt Verlag

Dem „Kluftinger“ das Wasser reichen kann auch der Alpen-Krimi „Mord am Toten Mann“ aus dem Rowohlt-Verlag. In Berchtesgaden passieren seltsame Dinge: Hauptwachtmeister Holzhammer fühlt sich von Drohnen verfolgt, ein erschlagener Feriengast verunziert die schöne Aussicht auf den Watzmann und obendrein wurde die Riesenforelle von St. Bartholomä gestohlen.

Doch das ist erst der Anfang einer Serie rätselhafter Einbrüche. Als sich herausstellt, worum es wirklich geht, mobilisiert Holzammer alle Kräfte und rekrutiert seinen Sohn Andi und verhilft Polizeichef Fischer zur Rolle seines Lebens.

 

 

Einfach fesselnd: Der neue Krimi von Charlotte Link

© Blanvalet

© Blanvalet

Die 576 Seiten des neuen Kriminalromans „Die Entscheidung“ von Charlotte Link haben es in sich! Die Bücher der erfolgreichsten deutschen Autorin der Gegenwart sind internationale Bestseller und auch „Die Entscheidung“ eroberte auf anhieb die Spiegel-Bestsellerliste.

Protagonist Simon will mit seinen beiden Kinder in Südfrankreich ein ruhiges Weihnachtsfest feiern. Doch plötzlich kommt alles anders: Die Kinder sagen ihm ab, seine Freundin verlässt ihn und bei einem Strandspaziergang begegnet er einer völlig verwahrlosten Frau. Nathalie hat weder Geld, Papiere noch Unterkunft und wirkt verängstigt.

Simon bietet seine Hilfe an ohne zu ahnen, dass er durch diese Entscheidung in eine mörderische Geschichte hineingezogen wird, die bis nach Bulgarien führt. Und zu Selina, einem jungen Mädchen, das ein besseres Leben sucht und durch ihre Flucht auch Simon und Nathalie in der weit entfernten Provence zum Verhängnis wird.

„Die Entscheidung“ ist ein absolut fesselnder Krimi mit – wie von der Autorin gewohnt – mehreren Erzählsträngen. Das brisante Thema Menschenhandel sorgt für hohe Spannung und Charlotte Link lässt den Leser in die Abgründe der menschlichen Seele blicken.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno