Wikinger Reisen jetzt WWF-Partner

Wikinger Reisen jetzt WWF-Partner

Steilufer bei Ahrenshoop © Wikinger Reisen

Der WWF-Panda geht an Bord des Wikinger-Schiffs. Seit Jahresbeginn ist Wikinger Reisen strategischer Partner von WWF Deutschland. Der Marktführer für Wanderreisen und die Naturschutzorganisation mit rund 435.000 Förderern allein in Deutschland setzen sich gemeinsam für Konzepte des nachhaltigeren Reisens ein.

Reisen noch nachhaltiger gestalten

Künftig verfolgt Wikinger Reisen gemeinsam mit dem WWF das Ziel, seine Angebote noch nachhaltiger zu gestalten. „Wir informieren Gäste vor der Reise über spezifische soziale und ökologische Aspekte der Region, die besondere Rücksicht erfordern – offen und transparent. Bei allen Angeboten wollen wir noch stärker als bisher den Klimafußabdruck von Reisen sichtbar machen und auf sinnvolle Möglichkeiten zum Ausgleich von bei der An- und Abreise entstehenden klimaschädigenden Emissionen hinweisen.“ Dazu ist auf der Website künftig bei jedem Angebot der Hinweis auf den CO2-Rechner platziert. Kunden können prüfen, welchen Treibhausgasausstoß ihre geplante Reise verursacht. Links führen sie direkt zu atmosfair und deren mit dem strengen Gold Standard zertifizierten Klimaschutzprojekten.

WWF-Sonderreise mit Wandern, Radeln und Biohotel

Im Juni startet Wikinger Reisen die erste WWF-Sonderreise auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Der 7-tägige Aktivtrip „Besondere Blickwinkel“ mit Wanderungen, Radeln und Biohotel unterstützt die Arbeit des WWF zum Schutz der Vorpommerschen Boddenlandschaft. Pro Teilnehmer geht eine Spende an die Ostsee-Projekte des WWF. Kleine Gruppen mit maximal 14 Teilnehmern entdecken Natur, Geschichte und Traditionen im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Sie wohnen im 2011 eröffneten, zertifizierten Biohotel Ginkgo Mare, das sich nachhaltig für den Umweltschutz engagiert. Weitere Sonderreisen mit dem WWF sind geplant.

„Sanfte“ touristische Aktivitäten – von Natur aus verantwortungsbewusst

Bei dieser Sonderreise liegt, wie bei den meisten Wikinger-Programmen, der Schwerpunkt auf Wandern und Radfahren. Mit seinen „sanften“, umweltschonenden touristischen Aktivitäten ist der Veranstalter von Natur aus verantwortungsbewusst. Christian Schröder, CSR-Beauftragter des Familienunternehmens: „Der Respekt vor natürlichen Ressourcen ist für uns, aber auch für unsere Gäste und Partner vor Ort Existenzgrundlage und Lebensqualität. Viele Kunden haben den Wunsch, Natur und Artenvielfalt zu erleben, zu schützen und dabei die Belastungen einer Reise so gering wie möglich halten. Mit der WWF-Partnerschaft setzen wir unseren nachhaltig orientierten Weg systematisch fort.“

Wikinger Reisen bevorzugt Hotels, die ressourcenschonend arbeiten

Wikinger Reisen versteht sich als vertrauenswürdiger Partner seiner Hotels in den Zielgebieten. Die Auswahl erfolgt nach den Kriterien Qualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit: „Wir möchten dazu beitragen, dass Letzteres weltweit an Bedeutung gewinnt.“ Traditionell bevorzugt der Veranstalter kleine, familiengeführte Häuser, die ressourcenschonend arbeiten. Sie fördern die lokale Wertschöpfungskette und tragen zur Stärkung der Region bei. Umstellung auf Recycling-Papier und elektronische Archivierung Beim Druck von Flyern und Katalogen, aber auch in der Verwaltung stellt das Unternehmen in diesem Jahr auf Recycling- oder FSC-Papier um. Darüber hinaus reduziert der Veranstalter seinen internen Papierverbrauch ab 2013 durch ein elektronisches Archivierungssystem.

Reisepreise und Termine

Geführte Aktivreise WWF-Sonderreise Darß: Besondere Blickwinkel – 7 Tage ab 888 Euro, inklusive 6 x Ü, HP mit Bio-Vital-Frühstück und vegetarischem Abendessen im Hotel, 1 x Abschiedsabendessen im lokalen Restaurant, Programm, Saunabenutzung, Eintritte Natureum, Darßer Arche und Heimatmuseum Zingst, Nutzung der Fahrräder während des kompletten Aufenthalts, qualifizierte ortskundige Reiseleitung, an Tag 2 zusätzlich Begleitung durch einen Mitarbeiter des Nationalparks, Spende an den WWF in Höhe von 30 € pro Teilnehmer.

Termine: 09. – 15.06., 08. – 14.09.2013

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno