29. Deutsche Tourismusanalyse exklusiv auf der REISEN HAMBURG

29. Deutsche Tourismusanalyse exklusiv auf der REISEN HAMBURG

Was waren 2012 die beliebtesten Reiseziele und wo werden die Bundesbürger 2013 die schönsten Wochen des Jahres verbringen? Können die deutschen Feriengebiete ihren Aufwärtstrend fortsetzen und welche Erwartungen dürfen die Mittelmeerdestinationen in diesem Jahr haben? Die 29. Deutsche Tourismusanalyse gibt auf diese Fragen ebenso Antworten wie auf die nach Reisedauer und Kosten.

Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage der Hamburger Stiftung für Zukunftsfragen – eine Initiative von British American Tobacco (BAT) werden am 6. Februar wieder exklusiv auf der REISEN HAMBURG vorgestellt. Insgesamt wurden hierzu 4000 Bundesbürger interviewt. In Kooperation mit der größten Messe für Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad im Norden hat sich die diesjährige Tourismusanalyse zudem auch dem Thema „Traumurlaub“ gewidmet. In einem ersten Fazit fasst Prof. Dr. Ulrich Reinhardt, Wissenschaftlicher Leiter der Stiftung, das Ergebnis zusammen: „Ob Kreuzfahrt oder Südseeinsel, Städtetrip oder Wanderurlaub – die Träume der Deutschen sind ebenso zahlreich wie unterschiedlich. Was sie eint, ist die Suche nach Erholung und Erlebnissen.“

Angesprochen auf „ihre“ Traumreise, würden 37,6 Prozent der Befragten am liebsten eine Kreuzfahrt auf einem Luxusliner unternehmen, dicht gefolgt von Faulenzen unter Palmen auf einer Südseeinsel (37 Prozent). Auch ein Karibik-Urlaub im Winter (32,6 Prozent) gehört zu den Favoriten unter den Sehnsuchtszielen der reiselustigen Deutschen. „Große Unterschiede sind innerhalb der Bevölkerung nachzuweisen“, so Reinhardt. „So träumen Männer doppelt so oft davon, an der kalifornischen Küste zu surfen, wohin gegen Frauen gerne den Frühling in Meran verbringen möchten. Und während die junge Generation von einem Erlebnisurlaub in Bangkok schwärmt, würden die älteren Bürger gerne einmal eine Schlemmerreise durch Frankreich unternehmen.“

Ob und wie sich die Reiseträume der Deutschen in den vergangenen 20 Jahren verändert haben sowie alle weiteren Ergebnisse der Deutschen Tourismusanalyse stellt die Stiftung für Zukunftsfragen am ersten Tag der REISEN HAMBURG vor. Vom 6. bis 10. Februar präsentieren rund 800 Aussteller auf dem Gelände der Hamburg Messe ihre schönsten Ideen und Angebote für die Bereiche Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad. Partnerland ist die Vulkaninsel Island.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, täglich 10 bis 18 Uhr. Zur REISEN HAMBURG sind die Eingänge Mitte, Süd und Ost des Messegeländes geöffnet. Eintrittspreise: Comeback-Karte (gilt auch an einem weiteren Tag ab 15 Uhr) 9 Euro, ermäßigt 7 Euro, für Kinder (6 bis 15 Jahre) 5 Euro, als Familienkarte 17 Euro. Die Eintrittskarten gelten auch für die AUTOTAGE HAMBURG, die parallel stattfinden.

Weitere Informationen unter www.reisenhamburg.de

Artikel zum Thema

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

tube gratis porno sex video
xnxx search - porno